Batyr aus Turkmenistan: Gefoltert für Jesus

Stiefeltritte treffen Batyr im Gesicht. Die Offiziere höhnen: „Nie wieder wirst du von Gott sprechen.“ Batyr schreit nach Jesus, doch da ist keine Antwort. Die Folter in Turkmenistan bringt ihn für Jahre zum Schweigen. Dann macht er seinen Mund wieder auf und predigt sogar in Afghanistan. Dafür wollen die Taliban ihn hängen.

Dana aus Syrien: Nichts kann mich von Gottes Liebe trennen

Ein Selbstmordattentäter sprengt sich vor einer Kirche in Damaskus in die Luft, viele Christen sind tot oder verletzt. Es sind Nachbarn und Freunde von Dana. Die Lehrerin überlebt – aber ihre Jugend ist zerstört. Sie versucht dem Terror gegen die Christen zu entkommen. Doch Angst und Hass halten sie gefangen – bis sie neu Jesus findet.

Nach Alkohol, Gewalt und Scheidung: “Ich kann wieder vertrauen” | ERF MenschGott

Der Alkohol nimmt ihm den Vater, er erlebt viel Gewalt durch seinen Onkel, später betrügt ihn seine Frau und es kommt zur Scheidung. Stefan Menzel wurde so oft verletzt und enttäuscht, dass er niemandem mehr vertraut. Ausgerechnet eine Bekanntschaft aus dem Internet erreicht wieder seine Gefühle. In ihm wächst eine Sehnsucht nach Heilung und Versöhnung.

Der Traum vom Frieden – Lydia aus Nigeria | Gesichter der Verfolgung

Die Studentin Lydia interessiert sich nicht für Politik. Sie liebt Musik und hofft auf ihren Traummann. Doch ein Leben in Frieden ist unmöglich: Die Gewalt im Norden Nigerias eskaliert und Lydia fällt einem Bombenanschlag zum Opfer. Nie wieder wird sie laufen und tanzen können. Ihre Verwandten wollen ihr helfen – aber nur wenn sie Jesus aufgibt.