When money isn’t real: the $10,000 experiment | Adam Carroll | TEDx London

Adam Carroll talks about his $10,000 Monopoly game with his kids and how to teach finance management in a cashless society.
Adam Carroll is quickly being recognized as one of the top transformational trainers in the country. Having presented at over 500 colleges and Universities nationwide, hundreds of leadership symposiums, and countless local and regional organizations, Adam Carroll’s message of Building A Bigger Life, Not a Bigger Lifestyle has been heard by over 200,000+ people.

In early 2014, Adam successfully crowd-funded a documentary on student loan debt, raising nearly $70,000 in 45 days. The film, Broke Busted & Disgusted is due out in early 2015 and is already garnering critical acclaim. The mission of the film is to start a national debate about changing the way we fund college and not crippling 20 somethings with mountains of debt.

Adam’s core message is we are all after the same thing – to relentlessly pursue our passions, live simply and happily, and make a difference to those around us.

Goodbye Bargeld! Die geplante Abschaffung des Bargeldes

Sendung von 3sat vom 04. Februar 2012, gekürzt.
Aus der Reihe “über:morgen” – Das Zukunftsmagazin
Ein Film von Wilfried Reichel, Ully Aris, Cinevision 2012

Droht das Ende des Bargelds? Müssen wir uns von einem unserer geliebten Kulturgüter verabschieden? Bereits heute nehmen elektronische Bezahlsysteme überhand, immer seltener nutzen wir Scheine und Münzen. Welche Vorteile bringen virtuelle Transaktionen und was ist ihr Preis?

Die EU fördert die Abschaffung von Bargeld, indem sie die Benutzung von E-Geld fördert:
Die neue E-Geld-Richtlinie (2009/110/EG) soll
• den Weg für neue, innovative und sichere E-Geld-Dienstleistungen ebnen
• neuen Unternehmen Zugang zum Markt verschaffen sowie
• echten und wirkungsvollen Wettbewerb unter den Marktteilnehmern fördern.
Die E-Geld-Richtlinie muss bis zum 30. April 2011 in allen EU-Ländern in Kraft getreten sein.

Es geht doch garnicht kriminelle Handlungen zu verhindern. Es geht darum durch bargeldloses Geld die Menschen vollkommen zu kontrollieren. Wer dann im System aufmuckt, dem sperrt man einfach alle Karten. Dann ist er ruiniert. Da ist nichts mehr mit anonym einkaufen. Da kann alles und jeder überwacht werden. Wie viel Geld er hat, wie viel er ausgibt, wofür er es ausgibt und vor allem wo er es ausgibt. Dann kann den kompletten Alltag rekonstruieren.

 

Claus von Wagner – Bester Satire Auftritt – Politsatire in Top Qualität

Claus von Wagner von “die Anstalt” mit seinem Programm Theorie der feinen Menschen- Beste Satire auch 2015 noch!
Politsatire vom Feinsten – Kabarett & Comedy a la Volker Pispers, Max Uthoff und mehr.

Was ist Geld? – KenFM im Gespräch mit: Franz Hörmann

Das wirklich wertvolle Gut, mit dem Banken handeln, ist das Vertrauen ihrer Kunden.
Das sagt Franz Hörmann. Er ist Professor für Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien und beschäftigt sich seit Jahren vor allem mit der “Geldschöpfung”, dem sogenannten Giralgeld, und den daraus resultierenden Staatsschulden. Hörmann kritisiert, dass unsere Gesellschaft Bedarf und Arbeit miteinander verknüpft hat – nur wer arbeitet, kann seinen täglichen Bedarf decken, da er nur für Arbeit Geld erhält. Aber auch ohne Geld bleibt sein Bedarf bestehen. Geld und Arbeit müssen voneinander entkoppelt werden, wenn es nicht möglich ist, für jeden eine Arbeit zu finden. Wie sieht eine zukünftige, moderne Gesellschaft aus, in der es Geld, wie wir es kennen, gar nicht mehr gibt? Franz Hörmann, unter anderem Autor von “Das Ende des Geldes. Wegweiser in eine ökosoziale Gesellschaft”, erläuterte im Gespräch mit KenFM nicht nur die Details unseres Finanzsystems, sondern stellte auch eine Vision für die Zukunft auf, in der Geld nur eine untergeordnete Rolle spielt, und Empathie wichtiger ist als Statussymbole. Wir trafen den Wirtschaftsexperten, der sich einen soziologischen Blick auf das Thema erarbeitet hat, auf dem Campus der WU Wien.

Zinseszins – Der Irrtum in den Volks- und Wirtschaftswissenschaften – Vortrag von Wolfgang Berger

Vortrag von Prof Dr. Dr. Wolfgang Berger zum Thema Zinseszins dem Irrtum in den Volks- und Wirtschaftswissenschaften. An den Universitäten wird nach dem TINA (there is no alternative) Prinzip unterrichtet.

Der Vortrag behandelt diese Themen.

Die drei Übel der Welt gemäss Ghandi

  1. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
  2. Handeln ohne Moral
  3. Reichtum ohne Arbeit