Errettet aus der Todeszone, Afordia aus Nigeria | Gesichter der Verfolgung

Afordia und ihr Mann geraten in eine Straßensperre. Islamistische Kämpfer der Boko Haram versuchen die nordnigerianische Stadt Mubi einzunehmen. Weil Afordias Mann sich zu Jesus bekennt, wird der Pastor vor den Augen seiner Frau erschossen. Afordia entkommt der Gefahr knapp und flieht aus der Stadt. Statt die Mörder zu hassen, will sie vergeben.